IQUE - Wertebasiert Führen

IQUE™ Wertebasiert Führen ist unser Angebot für Kitaträger, "junge" Kitaleitende und potentiellen Leitungsnachwuchs hinsichtlich der Wahrnehmung von Leitungsaufgaben zu motivieren, zu sensibilisieren und zu stärken.

Bei allen unseren IQUE™ Fortbildungsangeboten geht es darum, wie Leitende sich selbst und ihr Team motivieren, insbesondere bei neuen fachlichen Herausforderungen.

Diese Aspekte begleiten die Fortbildungen und wir ermutigen die Leitenden, Werte wie Achtsamkeit, Stärkenorientierung und Beteiligung für sich und mit ihren Teams zu kultivieren.

Konstruktive Kritik, Verbindlichkeiten herzustellen und ein Klima für Reflektion zu schaffen, gehören ebenfalls zu den Grundlagen, sich selbst und andere gut leiten zu können.

In einer diversen Gesellschaft sind und werden auch Kitamitarbeitende und Familien verschiedener und wollen wahrgenommen und wertgeschätzt werden.

Kitateams müssen sich immer wieder damit auseinandersetzen, diese Vielfalt in ihre Arbeit zu integrieren auf Grundlage einer guten Grundhaltung. Darin liegt eine der größten Herausforderungen für "junge" und zukünftige Kitaleitende.

 

Wir nutzen unsere Erfahrungen aus dem IQUE™Qualitätsmanagement und bieten mit IQUE™WertebasiertFühren eine Qualifizierung zum Leitungshandeln an.

In sechs, meistens zweitägigen Kita-Leitungs-Modulen - kurz KIMO genannt - wird ein Rahmen geschaffen, in dem die Teilnehmenden ihre Fragen stellen und bearbeiten, die sie in der Leitung stärken oder die sie auf die Übernahme einer Leitungstätigkeit vorbereiten.

Vor allem geht es aber darum, sich einen eigenen Zugang zu Wertebasiertem Führen zu verschaffen und sich hier weiter zu entwickeln.

Themen sind u.a.

  • Auseinandersetzung mit den Anforderungen des Kitaträgers an Leitende
  • Einbindung in das eigene Trägersystem verstehen und konstruktive Trägerkultur erleben und mitgestalten
  • Fähigkeiten und Kompetenzen reflektieren, die gute Kitaleitende auszeichnen
  • Vielschichtigkeit von Leitungshandeln erkennen und damit umgehen
  • Auseinandersetzung mit Wertebasiertem Führen
  • ein eigenes Führungsverständnis entwickeln und erproben
  • Elemente von Gesprächsführung erproben, ebenso zum Umgang mit Konflikten
  • Führen mit Zielen als Führungsphilosophie konkretisieren (Verbindung zum QM)
  • Hospitationen bei erfahrenen Kitaleitenden, anschl. Präsentation eines selbst gewählten Themas vor größerem TeilnehmerInnenkreis.

Die Qualifizierung endet nach ca. einem Jahr mit einem Kolloquium, in dem die Teilnehmenden ihre eigene Entwicklung reflektieren und bewerten. Im Austausch mit dem Trägervertreter wird beleuchtet, ob eine Leitungstätigkeit weiter angestrebt wird oder ggf. die Erkenntnis gereift ist, sich noch Zeit zu lassen oder andere berufliche Schwerpunkte zu setzen.

Im Dialog reflektieren die bereits eine Kita leitenden TeilnehmerInnen ihre berufliche Entwicklung während des Fortbildungszeitraums und erörtern mit dem Trägervertreter ihre Erkenntnisse für eine weitere Leitungstätigkeit.